Aktuellen Studien zufolge leiden weltweit über 1,5 Millionen Brustkrebspatientinnen in Folge ihrer Bestrahlung oder Entfernung von Lymphknoten unter einem Ödem. Das sind etwa 2 bis 3 von 10 brustkrebserkrankten Frauen. Die Ödeme können unmittelbar, aber auch Jahre nach der Behandlung auftreten, unabhängig davon, ob es eine brusterhaltende Therapie oder eine Brustentfernung war. Aufgrund des mittlerweile vermehrten Einsatzes von brusterhaltenden Operationen in Kombination mit Bestrahlung ist die Anzahl von Brustwand- und/oder Mamma-Ödemen gestiegen.   

 

Speziell für Frauen, die darunter leiden, haben wir von THUASNE den MOBIDERM Intimate BH entwickelt:  

 

 

  • Durch die Schaumstoffwürfel-Struktur der zwei integrierten und individuell herausnehmbaren MOBIDERM-Kompressions-Pelotten entsteht ein Druckunterschied auf der Auflagefläche, wodurch der Lymphabfluss verbessert und die Wirkung der Lymphdrainage verstärkt wird.
  • Die kontrollierte Kompression im Bereich des Narbengewebes nach einer Brustkrebsoperation verringert die Entstehung von Hämatomen
  • Die breit gepolsterten Träger, weichen, flachen Nähte und kleinen MOBIDERM -Würfel sorgen für ein angenehmes Tragegefühl.
  • Der Reißverschluss sowie Haken- und Augenverschluss an der Vorderseite ermöglichen ein leichtes An- und Ausziehen des BHs.
  • Zusammen mit den integrierten Taschen für Brustprothesen, die je nach Bedarf genutzt werden können, fördert der MOBIDERM Intimate BH das Selbstmanagement und sorgt für eine hohe Patienten-Akzeptanz.

Außerdem besitzt der MOBIDERM Intimate BH jetzt auch eine Hilfsmittelnummer (05.11.04.1024) und kann so über Krankenkassen und sonstige Kostenträger abgerechnet werden. 

Hier geht es zum BH: https://thuasne.de/produkte/breastcare/dessous/Medical/ 

Sie möchten mehr über das Anziehen des BHs und das Einlegen der Pelotten erfahren? Dann schauen Sie sich dieses Video an: Anziehanleitung Mobiderm Intimate BH