Karriere

 

 

Über uns

Thuasne besteht seit 1847 und ist seit über 170 Jahren in Familienbesitz. Mittlerweile führt die sechste Generation der Familie Ducottet das Unternehmen. Heute haben wir 15 Tochtergesellschaften und agieren in 85 Ländern. Schwerpunkte sind dabei Europa und die Vereinigten Staaten von Amerika.

Unser Produktportfolio – für viele der Qualitäts-Benchmark im Markt der Medizinprodukte – umfasst die Bereiche OrthoCareCompressionCare und BreastCare. Der Vertrieb unserer Produkte erfolgt ausschließlich über den Fachhandel. Unser Ziel ist es, Premiumpartner eines ständig wachsenden Kundenstammes zu sein. Thuasne vereint in einer interessanten Mischung traditionsbewussten Qualitätsanspruch mit modernem, mitarbeiter- und teamorientiertem Management. Und wir wachsen weiter …

Für Thuasne arbeiten heute weltweit über 2.000 Mitarbeiter; davon 220 in Deutschland. Arbeiten bei Thuasne bedeutet, ehrlich und fair zu agieren, offen zu kommunizieren und Eigenverantwortung zu übernehmen. Auch dadurch unterscheiden wir uns oft. Wir bieten fachlich wie menschlich überzeugenden Persönlichkeiten interessante berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. National wie international.

 

Aktuelle Stellenangebote

Wir suchen:

Vertrieb

Area Sales Manager (m/w/d) CompressionCare – Regionen Hamburg oder Bremen oder Berlin

Area Sales Manager (m/w/d) OrthoCare – Region Berlin

Mitarbeiter (m/w/d) Vertriebsinnendienst – Standort Burgwedel

Logistik
Marketing
Corporate Functions

IT-Specialist (w/m/d) – Standort Burgwedel

Näherei

Textil-/Modenäherin oder Schneiderin (w/m/d) – Standort Burgwald

Technik

Nähmaschinenmechaniker (w/m/d) – Standort Burgwald

Produktion
Initiativbewerbung

Nichts dabei? Wir freuen uns auch über Deine Initiativbewerbung. Bitte gib dabei den Bereich an, für den Du Dich interessierst und sende deine Bewerbungsunterlagen mit Angaben zu deiner Gehaltsvorstellung und deinem frühestmöglichen Eintrittstermin an recruiting@thuasne.de

 

Datenschutzhinweise für Bewerber:innen

Diese Datenschutzhinweise informieren Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir, die Thuasne Deutschland GmbH, im Rahmen des Bewerbungsprozesses verarbeiten, wenn Sie sich für eine von uns ausgeschriebene Stelle bewerben. Wir sind uns der besonderen Bedeutung des Schutzes der personenbezogenen Daten von Bewerbern bewusst und möchten, dass Sie sich im Bewerbungsprozess wohl fühlen. Sollten Sie Fragen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

1. Verantwortliche Stelle

Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung ist: Thuasne Deutschland GmbH (nachstehend „THUASNE“), Im Steinkamp 12, 30938 Burgwedel, Tel.: +49 5139 988-0, Fax: +49 5139 988-177, E-Mail: info@thuasne.de. Unser Datenschutzbeauftragter ist: Olaf Benedek, Thuasne Deutschland GmbH, Im Steinkamp 12, 30938 Burgwedel, Tel.: +49 5139 988-213; E-Mail: datenschutz@thuasne.de

2. Umfang der Verarbeitung

Sie haben die Möglichkeit, per E-Mail Bewerbungen auf offene Stellen oder initiativ an uns zu richten. Zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung werden folgende Daten bzw. Kategorien von Daten erhoben und verarbeitet:

  • Kontaktdaten: Ihr(e) Anrede, Vorname, Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse
  • Startdatum: Das von Ihnen gewünschte Startdatum
  • Lebenslauf: Ihr Lebenslauf einschließlich Zeugnisse, Qualifikationsnachweise, Foto
  • Anschreiben: Ihre Motivation für die gewünschte Tätigkeit, ggfs. Art der gewünschten Tätigkeit/Einsatzgebiet
  • ggfs. Informationen zur Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung
  • ggfs. weitere freiwillig gegebene Informationen zu Ihrer Person
  • ggf. von Dritten (z.B. einer Stellenvermittlung) erhobene Daten, die wir auf datenschutzrechtlich zulässige Weise erhalten haben
  • ggf. Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. berufliche Netzwerke wie Xing oder LinkedIn), die wir zulässigerweise gewonnen haben, soweit dies zur Feststellung Ihrer Eignung zur Besetzung offener Stellen erforderlich ist.
3. Zwecke und Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist insofern § 26 BDSG, wonach die Verarbeitung Ihrer Daten zulässig ist, soweit sie im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Die Erforderlichkeit und der Umfang der Datenerhebung beurteilen sich u.a. nach der zu besetzenden Position. Wenn Ihre angestrebte Position mit der Wahrnehmung besonders vertraulicher Aufgaben, einer verstärkten personellen und/ oder finanziellen Verantwortung verbunden ist, oder an gewisse körperliche und gesundheitliche Voraussetzungen geknüpft ist, können umfangreichere Datenerhebungen erforderlich sein. Daneben haben wir ein berechtigtes Interesse, eine möglichst aussagefähige und breite Entscheidungsgrundlage für die Begründung eines Arbeitsverhältnisses mit Ihnen zu bilden, beispielsweise unter Zuhilfenahme von öffentlich frei verfügbaren Informationen in beruflichen Netzwerken. Rechtsgrundlage ist insofern Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Folgt auf Ihre Bewerbung der Abschluss eines Anstellungsvertrages, so können Ihre übermittelten Daten zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses unter Beachtung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften – insbesondere § 26 BDSG – von uns in Ihrer Personalakte übernommen und gespeichert werden.

Sofern Sie der weiteren Aufbewahrung Ihrer Bewerbungsunterlagen durch uns für eventuelle spätere Stellenausschreibungen/ Bewerbungsverfahren zustimmen, verarbeiten wir Ihre Daten, um Ihnen auf dieser Grundlage in der Zukunft weitere passende Jobangebote machen zu können. Rechtsgrundlage ist dann Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine weitere Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser berechtigtes Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre Daten werden für die Dauer von sechs Monaten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens in unserem Bewerbungssystem gespeichert. Nach Ablauf dieser sechs Monate werden die Daten dergestalt anonymisiert, dass keine Identifizierung der hinter den Einzelangaben stehenden betroffenen Personen mehr möglich ist. Die verbleibenden anonymen Daten werden für Auswertungen des Bewerbungsmanagements, insbesondere zur Verbesserung künftiger Recruitingmaßnahmen, verwendet. Diese anonymen Daten werden nach weiteren 30 Monaten vollständig gelöscht.

Sofern ein Arbeitsverhältnis zustande kommt, werden die Daten aus dem Bewerbungssystem in die Personalakte zur Durchführung des Beschäftigtenverhältnisses übernommen.

5. Weitergabe / Empfänger personenbezogener Daten

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung sowie den zuständigen Abteilungsverantwortlichen bei uns im Hause gesichtet. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur diejenigen Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens benötigen.

Eine Weitergabe der Bewerbungsunterlagen an eine andere Gesellschaft der THUASNE Unternehmensgruppe erfolgt nur, soweit dies zur Abwicklung Ihrer Bewerbung oder im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

Darüber hinaus können (externe) Empfänger auch Auftragsverarbeiter sein, d.h. externe Dienstleister, die wir für die Erbringung von Services einsetzen, beispielsweise in den Bereichen der technischen Infrastruktur und Wartung unserer IT-Systeme.

6. Ihre Rechte

Sie haben im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben das Recht auf

  • Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO),
  • auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), sofern dies realisierbar ist.

Sofern die Verarbeitung Ihrer Daten auf berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten beruht, kommt ein Recht auf Widerspruch aus Gründen, die in Ihrer besonderen Situation liegen, in Betracht (Art. 21 DSGVO).
Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht (Art. 77 DSGVO) bei der Datenschutzaufsichtsbehörde:
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Postfach 221, 30002 Hannover, Tel.: +49 511 120-45 00, Fax: +49 511 120 45 99, E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

7. Schluss

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung für Bewerber mit Wirkung für die Zukunft anzupassen oder zu ergänzen. Es gilt die jeweils auf der Website abrufbare Fassung dieser Datenschutzerklärung.

Version 1.0, Stand: 01.06.2021