Zur Erweiterung unseres Sortiments an Fußheberorthesen gibt es zwei neue Produkte: SpryStep® max und SpryStep® plus. Diese beiden dynamischen Fußheberorthesen wurden speziell für Patienten mit einer Schwäche der unteren Extremitäten entwickelt. Mit ihrer Gestaltung, einer einzigartigen Kombination von Verbundmaterialien (Karbonfaser, Aramid, Dyneema®) und härtbarem Kunstharz vereinen SpryStep® plus and SpryStep® max ganz besondere mechanische Eigenschaften, die es dem Patienten erlauben, seine Mobilität sowie ein natürlicheres Gangbild wiederzuerlangen. Es gibt auch Gemeinsamkeiten mit dem ersten Modell der SpryStep® Serie: die spezielle Gestaltung, eine Form, die dem Patienten und seiner Anatomie Rechnung trägt, die Anpassungsmöglichkeit durch Zuschneiden der Fußauflage im Zehenbereich. Aber das war’s auch schon mit den Gemeinsamkeiten, da SpryStep® max und SpryStep® plus sehr unterschiedliche Patientengruppen ansprechen.

SpryStep® max ist die starreste Orthese der Serie. Sie gibt dem Knie in der Standphase stabilen Halt und hebt den Fuß in der Schwungphase. Die integrierte vordere Anlageschale wirkt einer Hyperflexion des Knies bei Quadrizeps-Schwäche entgegen. Dadurch erlangt der Patient wieder einen sicheren Schritt und ein natürlicheres Gangbild.

SpryStep® plus ist eine weniger starre Version – ideal für aktivere Patienten – und ermöglicht eine flexiblere Kontrolle der Knieflexion. Durch diese Flexibilität erhalten die Patienten ein natürlicheres Gangbild und können auf abschüssigem Gelände leichter gehen.